Home » News » Detail

Kartellrecht Moot Court 2022 - Die Sieger stehen fest!

Best Speaker: Maxim Soukhatski (Team WU Wien 1), betreut von der Rechtsanwaltskanzlei Reidlinger Schatzmann. Bestes Team: Team Universität Wien 1 (Sabeth Rivero Méndez, Marko Jakšić und Elias Ring), betreut von der Rechtsanwaltskanzlei Schima Mayer Starlinger.

Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) veranstaltete am 20.05.2022 gemeinsam mit der Rechtsanwaltskanzlei DORDA Rechtsanwälte GmbH und ELSA Austria (European Law Students' Association) - bereits zum achten Mal in Folge - den Kartellrecht Moot Court. Nach zwei jähriger virtueller Durchführung, konnte die Veranstaltung nun wieder in Präsenz stattfinden.

Bundeskartellanwalt Mag. Heinz Ludwig Majer (Bundesministerium für Justiz) nahm als Vorsitzender der Jury des diesjährigen KRMC 2022 teil.

Vizekanzler und Bundesminister für den öffentlichen Dienst Mag. Werner Kogler hat die Eröffnungsrede zum diesjährigen Kartellrecht Moot Court gehalten hat.

Die Studierenden stellten vor einem fiktiven Kartellgericht ihre rhetorischen Fähigkeiten und fachlichen Rechtskenntnisse unter Beweis.

Die Teams wurden von folgenden Rechtsanwaltskanzleien betreut und bei der Vorbereitung für die mündliche Verhandlung unterstützt:

  • Team Universität Wien 1, betreut von Schima Mayer Starlinger
  • Team Universität Wien 2, betreut von Schönherr
  • Team Universität Wien 3, betreut von Cerha Hempel
  • Team Wirtschaftsuniversität Wien 1, betreut von Reidlinger Schatzmann
  • Team Wirtschaftsuniversität Wien 2, betreut von EY Law
  • Team Universität Wien/Graz, betreut von Haslinger Nagele
  • Team Universität Salzburg 1, betreut von Peter Thyri
  • Team Universität Salzburg 2, betreut von Taylor Wessing
  • Team Universität Linz, betreut von Burgstaller & Partner

Die Jury, welche die Studierenden bewertete, bestand aus:

  • Vorsitz: Mag. Heinz Ludwig Majer, MBA (Bundeskartellanwalt)
  • Dr. Natalie Harsdorf-Borsch, LL.M. (BWB)
  • Dr. Heinrich Kühnert, M.Jur. (DORDA)

Wie die Jahre zuvor, wurde das beste Team und der/die „Best Speaker" gekürt. Auch dieses Jahr brillierten die Studierenden mit Argumentations- und Rhetoriktechniken. Bei der Bewertung wurde die Sachverhalts- und Rechtsanalyse in den Schriftsätzen, sowie die Teamarbeit und das Zeitmanagement während der mündlichen Verhandlung berücksichtigt.

Die BWB gratuliert dem Best Speaker Maxim Soukhatski (Team Wirtschaftsuniversität Wien 1) und dem besten Team Universität Wien 1 (Sabeth Rivero Méndez, Marko Jakšić und Elias Ring) für die herausragende Leistung.

Besonders freut es mich, dass der Kartellrecht Moot Court dieses Jahr wieder in Präsenz stattfinden konnte. Die Performance der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war auf einem sehr hohen Niveau und die Begeisterung für das Kartellrecht spürbar. Vielen Dank an das Team der BWB und die Mitorganisatoren für die hervorragende Planung und Durchführung der Veranstaltung. Mein besonderer Dank gilt auch allen Betreuerkanzleien für die tatkräftige Unterstützung der Studierenden!“, so die interimistische Generaldirektorin Dr. Natalie Harsdorf-Borsch.