Home » News » News 2017 » Detail

BWB/K-501 E+H Trockenbau GmbH

Auf Antrag der Bundeswettbewerbsbehörde verhängte das Kartellgericht mit Beschluss vom 22.09.2017 (128 Kt 3/17m) eine Geldbuße iHv EUR 110.000 gegen das Unternehmen E+H Trockenbau GmbH wegen einer von Mai 2013 bis Mai 2015 fortgesetzten Zuwiderhandlung gegen § 1 Abs 1 KartG, nämlich in Form von wettbewerbsbeschränkenden Preisabsprachen, Kundenaufteilungen und verbotenem Informationsaustausch mit Mitbewerbern in Bezug auf beschränkte Ausschreibungen von Trockenbauarbeiten in Wien und Niederösterreich.

Das Unternehmen E+H Trockenbau GmbH stellte den entscheidungserheblichen Sachverhalt außer Streit.

Der Beschluss ist rechtskräftig.

Betroffener Wirtschaftszweig: Trockenbau