Home » News » News 2011 » Detail

44. FIW-Symposium in Innsbruck

Von 9. -11. März 2011 fand das FIW-Symposium in Innsbruck heuer zum ersten Mal unter der Leitung seines neuen Präsidenten, Dr. Gernot Schaefer, statt. "Sanktionen im Kartellrecht" lautete das Thema der prominenten Kartellrechtstagung . Auch Vertreter der BWB nahmen unter der Leitung von Generaldirektor Dr. Theodor Thanner teil.

Strafrechtliche Verantwortung für Kartellrechtsverstöße

Neben Berichten aus der aktuellen Kartellrechtsvollziehung der Kartellbehörden wurden auch Argumente für und wider eine Einführung der Kriminalisierung der von Wettbewerbsverstößen diskutiert. Dabei wurden Erfahrungen aus den Jurisdiktionen gebracht, die eine strafrechtliche Verantwortung für Kartellverstöße kennen (z.B. USA und UK).

Missbrauchsaufsicht über Preise

Aus aktuellem Anlass wurde über Erfahrungen aus der Missbrauchsaufsicht über Preise berichtet. Die Diskutanten waren sich einig, dass hier die (deutsche) Kartellrechtsvollziehung in Einzelfällen Erfolge erzielte und legistische Verbesserungen das Instrumentarium der Vollzugsbehörden erweitern könnten.