Home » News » News 2009 » Detail

GD Dr. Thanner informiert über "Competition and State Aid Law & Policy" in Chisinau

Am 17.11.2009 veranstaltete die moldawische Wettbewerbsbehörde eine Debatte zum Thema "State Aid". Zahlreiche Mitglieder der moldawischen Ministerien, der Nationalbank als auch diverser nationaler Regulatoren waren geladen, um den internationalen Beiträgen zu folgen.
Nach einleitenden Worten durch den moldawischen Premierminister, Vlad Filat, den Präsidenten der rumänischen Wettbewerbsbehörde, Bodgan Marius Chiritoiu, und die Generaldirektorin der moldawischen Wettbewerbsbehörde (National Agency for the Protection of Competition of Moldova) Viorica Carare, widmete man sich dem eigentlichen Thema.
Neben GD Dr. Thanner waren Vortragende der rumänischen und der ungarischen Wettbewerbsbehörden geladen, die in erster Linie über ihre Erfahrungen und ihren Umgang mit State Aid berichteten, sowie die Herausforderungen und Perspektiven für die moldawischen Behörden, die gerade mit der nationalen, legislativen Umsetzung von europäischen Beihilfen beschäftigt sind, beleuchteten.

"Competition law and State Aid Control are at the heart of EU economic and enlargement policy"
Mit diesen Worten betonte GD Dr. Thanner als erster Redner die Bedeutung von Competition und State Aid für die nationale und europäische Wirtschaft. Der Generaldirektor der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde gab einen Überblick über das System in Österreich und zog Parallelen zu Moldawien, wo das Gesetz über State Aid momentan in Ausarbeitung ist. Er hob die Wichtigkeit der Kontrolle staatlicher Beihilfen speziell in Zeiten der Krise hervor. Durch die Entwicklung des Gesetzvorschlags sei Moldawien "a Step closer to Europe" gelangt, stellte GD Dr. Thanner abschließend fest.


Theodor Thanner, Vlad Filat, Viorica Carare, Bogdan Chiritoiu (v.l.n.r.)

Tagesordnung

Präsentation Dr. Thanner

National Agency for the Protection of Competition of Moldova
Die moldawische Wettbewerbsbehörde (Agenþia Naþionalã pentru Protecþia Concurenþei) wurde mit Parlamentsbeschluss vom 16.02.2007 gegründet. Ihre Aufgaben bestehen in der Mitgestaltung der Wettbewerbspolitik in Moldawien, in der Aufdeckung, Verhinderung und dem Verbot von wettbewerbsbeschränkenden Handlungen und der Durchsetzung und Verbesserung des nationalen Wettbewerbsrechts. Mit der Leitung der Behörde ist seit Bestehen die Generaldirektorin Viorica Carare betraut.