Home » News » Detail

Zusammenschlussfrist BGO Holding GmbH; hali gmbh; svoboda büromöbel gmbh um zwei Wochen verlängert

Sachverhalt

Die BGO Holding GmbH meldete am 12.02.2018 bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) einen Zusammenschluss an, womit der Erwerb sämtlicher Anteile an hali gmbh, und svoboda büromöbel gmbh beabsichtigt wird.

Das Zusammenschlussvorhaben betrifft die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb von Büro- und Sitzmöbel.

Umfassende Gespräche und Markttest

Die BWB hat mit den Zusammenschlussparteien umfangreiche Pränotifikationsgespräche geführt und einen Markttest mit 300 Kundenbefragungen und 172 Auskunftsverlangen an Wettbewerber im In- und Ausland durchgeführt.

Die erfolgte Marktbefragung wies eine hohe Rücklaufquote auf: 
Die Kundenbefragung wurde zu 82% und die Befragung der Wettbewerber zu 63,4% beantwortet.


Fristverlängerung um 2 Wochen

Die Frist zur Stellung eines Antrages gemäß § 11 Abs 1 KartG durch die Amtsparteien (Antrag auf Prüfung des Zusammenschlusses im kartellgerichtlichen Verfahren) endet heute, am 12.03.2018.

Generell hat die BWB 4 Wochen Zeit einen Zusammenschluss zu prüfen (Phase I). Der Prüfaufwand ist in diesem Fall erhöht, da es kaum rechtliche Entscheidungspraxis der Europäischen Kommission oder anderer Wettbewerbsbehörden für den Büromöbel Markt gibt.

In der letzten Woche wurden intensive Gespräche geführt, in denen es ergänzende Vorbringen der Parteien sowie neue Aspekte in Hinblick auf Standorte, Beschäftigung, Markenstrategien sowie Marktanteile gibt. Diese werden nun eingehend geprüft und bewertet.

Daher wurde auf Antrag der Parteien die Frist um zwei Wochen auf den 26.3.2018 verlängert.