Home » News » Detail

Österreich erstmals im Competition Bureau der OECD vertreten - Dr. Natalie Harsdorf, LL.M. wurde zur OECD/UNCTAD Koordinatorin gewählt

Vom 26.11. bis 30.11.2018 fanden in der “Organisation for Economic Cooperation and Development“ (OECD) Sitzungen des Wettbewerbskomitees („Competition Committee“), der beiden Arbeitsgruppen „Competition and Regulation“ und „Cooperation and Enforcement“ sowie des Global Forums on Competition, bei dem auch Nicht-OECD-Mitglieder teilnehmen, statt.

Besonders aktuell waren Themen wie Gesundheit (Designing publicly funded healthcare markets) sowie überhöhte Preise im  Arzneimittelbereich. Die BWB stellte den ersten Teilbericht zur Gesundheitsbranchenuntersuchung vor. Ebenfalls wurden von der BWB neueste Entwicklungen bei verbotenen Durchführungen sowie „Best Practices“ bei Hausdurchsuchungen präsentiert.

Weitere interessante Diskussionen waren personalisierte Preissetzungen, die Frage, wie Wettbewerb zu einer gerechteren Gesellschaft, beitragen kann sowie Gender und Wettbewerb und einiges mehr.

Unter folgenden Links erhalten Sie einen Überblick über die Themen: http://www.oecd.org/daf/competition/roundtables.htm und http://www.oecd.org/competition/globalforum/ .

Im Zuge der Sitzung des Wettbewerbskommittees wurde Frau Dr. Harsdorf, LL.M. einstimmig von allen Delegationen zur Koordinatorin der OECD mit der UNCTAD gewählt. Sie folgt in dieser Funktion François Souty nach, der diese Funktion über ein Jahrzehnt lang wahrgenommen hat.

Im Rahmen dieser Koordinatorenrolle ist Österreich erstmals auch im Competition Bureau der OECD vertreten.