Marchfeld Competition Forum

Das Marchfeld Competition Forum ist eine Gemeinschaft zur Förderung des Wettbewerbs der nationalen Wettbewerbebehörden in Österreich, Tschechien, Bulgarien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Kroatien und der Schweiz.

Die Marchfelder Deklaration

Im Juli 2008 trafen im österreichischen Marchfeld im Schloß Hof die Vertreter der Wettbewerbsbehörden aus Bulgarien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Kroatien und der Schweiz auf Einladung des Generaldirektors der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde, Theodor Thanner und des Vorsitzenden der tschechischen Wettbewerbsbehörde, Martin Pecina, zusammen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde die Marchfelder Deklaration (Memorandum of Understanding) unterzeichnet.

Ziele

Ziel dieser Gemeinschaft ist es, die Kooperation und Koordination zwischen den einzelnen nationalen Wettbewerbsbehörden zu forcieren, die Entwicklungen der gesetzlichen Regelungen und Möglichkeiten voranzutreiben sowie bei grenzüberschreitenden, wettbewerbspolitischen Herausforderungen die Zusammenarbeit und die gemeinsamen Interessen in den Mittelpunkt zu stellen. 

Zur Erreichung dieser Ziele sollen jährlich Meetings veranstaltet werden, Informationsaustausch erfolgen, Arbeitsgruppen zu wettbewerbspolitischen Themengebieten tagen sowie gemeinsame Fortbildungsprojekte in Angriff genommen werden.

Detaillierte Information zum Marchfeld Competition Forum

PDF Download

Memorandum of Understanding

PDF Download

Bilder der Vertragsunterzeichnung

PDF Download