XXVIII. Atelier de la Concurrence: "Digitalisierung & Algorithmen: Neue Marktmacht-Phänomene - Herausforderungen für das Wettbewerbsrecht"

Die technischen Innovationen aus dem Silicon Valley machen vor keinen Märkten halt: Google & Co. revolutionieren die Wettbewerbslandschaft und den Umgang mit den Daten. Am XXVIII. Atelier de la Concurrence im Berner Hotel Schweizerhof diskutierten Interessierte und Experten über die Herausforderungen für das Wettbewerbs- und Datenschutzrecht durch die Digitalisierung, Algorithmen und das Silicon Valley.

Prof. Dr. Patrick Krauskopf, Leiter des Zentrums für Wettbewerbs- und Handelsrecht (ZWH) der ZHAW School of Management and Law, moderierte das XXVIII. Atelier de la Concurrence vor über 100 Teilnehmenden. Thematisiert wurden die technischen Innovationen aus dem Silicon Valley, die vor keinem Markt haltmachen. Doch was bedeutet diese Marktmacht der US-Unternehmen für die Wertschöpfungskette und den Wirtschaftsstandort Schweiz?

Die Referenten:

  • Prof. Dr. Andreas Heinemann (Präsident der WEKO)

  • Dr. Benno Keller (The Geneva Association)

  • Odilo Bürgy (Die Mobiliar)

  • Dr. Theodor Thanner (Generaldirektor der BWB)

  • Prof. Dr. Klaus Goldhammer (Freie Universität Berlin)

  • Saverio Progano (Mediagenic)

Weitere Informationen zur Veranstaltung: