Das Österreichische Regulierungbehördenmodell

Am 15. Februar 2011 fand in den Räumlichkeiten der BWB die Buchpräsentation "Das österreichische Regulierungsbehördenmodell" statt. Priv. Doz. Dr. Bernhard Müller präsentierte seine Habilitationsschrift, die sich mit der historischen Entwickung von Regulierung, den einzelnen österreichischen Regulierungsbehörden und ihren Besonderheiten in verfassungsrechtlicher und europarechtlicher Hinsicht, den Herausforderungen bezüglicher der demokratischen Legitimation der Regulatoren sowie mit den Regulierungsverfahren und Zukunftsperspektiven des Regulierungsbehördenmodells beschäftigte.

Regulierung - seit Jahren aktuell

Der Präsident des Verfassungsgerichtshofes Univ.-Prof. Dr. Gerhart Holzinger hob besonders die Beleuchtung der sozialen Funktion von Regulierung im Werk von Dr. Müller hervor. Er betonte die rechtlich umfassende Bearbeitung der Thematik sowie den schlüssigen Diskussionsbeitrag zum aktuellen Thema.

Dr. Thanner dankt Priv.Doz. Dr. Müller

Gastgeber Generaldirektor Dr. Thanner freute sich über das richtungsweisende Werk und betonte unterschiedliche Zielsetzungen von Wettbewerbsbehörden und Regulierungsbehörden. Das Werk von Priv.Doz. Dr. Müller stellt eine hervorragende wissenschaftliche Aufarbeitung zu Regulierungsfragen dar.