Home » News » News 2008 » Detail

Bundeswettbewerbsbehörde intensiviert internationale Kontakte

Wien, am 14.1.2008

Die Bundeswettbewerbsbehörde setzt unter der Leitung des Generaldirektors für Wettbewerb, Dr. Theodor Thanner, ihre internationalen Kontakte am 8.1.2008 mit einem eintägigen Arbeitsbesuch beim Leiter der ungarischen Wettbewerbsbehörde, Präsident Dr. Zoltán Nagy, fort. Im Mittelpunkt der Gespräche standen sowohl allgemeine horizontale Fragen der Zusammenarbeit als auch grenzüberschreitende Einzelfälle, in denen die beiden Behörden noch intensiver zusammenarbeiten wollen. Z.B. finden derzeit einige österreichisch-ungarische Fusionen im Energie- und Transportbereich statt, die für beide Behörden von großem Interesse sind.

"Kleine Volkswirtschaften brauchen nicht nur eine effiziente Wettbewerbsaufsicht, sondern auch eine extrem gute Vernetzung, um in einer globalisierten Welt mitentscheiden zu können", erklärte Thanner anlässlich seines Besuches in Budapest. Für 2008 kündigt Thanner weitere Zusammenarbeit vor allem im zentraleuropäischen Raum an: "Die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde möchte bei der grenzüberschreitenden Kooperation eine Rolle spielen und plant weitere Veranstaltungen gemeinsam mit ihren Schwesterbehörde unter Beteiligung renommierter internationaler Experten".

Fotos des Arbeitsbesuches finden Sie hier: Foto 1, Foto 2.