Memorandum of Understanding

Die Bundeswettbewerbsbehörde ist stets interessiert daran mit anderen nationalen Wettbewerbsbehörden auf einer langfristigen Basis zu kooperieren. Als Grundlage dafür wird ein "Memorandum of Understanding" unterzeichnet. Ziele sind vor allem die Beziehungen zwischen den Wettbewerbsbehörden und damit die Durchsetzung von Wettbewerbsvorschriften auf nationaler Ebene zu stärken.

Weitere Hauptgründe für diese Form der Kooperation sind Erfahrungs- und Wissensaustausch zu verstärken, einen Austausch auf Grundlage von spezifischen Fallproblematiken zu ermöglichen sowie die internationalen Ermittlungsmaßnahmen zu verbessern.

Mit Wettbewerbsbehörden der folgenden Länder wurde ein "Memorandum of Understanding" unterzeichnet:

Mit folgenden Organisationen wurde ein "Memorandum of Understanding" unterzeichnet:

  • Eurasian Economic Commission