BWB Home > Aktuelles > Archiv 2010 > Zusammenschluss Styria/Moser Holding: Kartellgerichtliches Verfahren eingestellt

Zusammenschluss Styria/Moser Holding: Kartellgerichtliches Verfahren eingestellt

Am 20.1.2010 stellte das Kartellgericht das Verfahren auf Prüfung des Zusammenschlusses Styria/Moser Holding infolge der Zurückziehung der Prüfungsanträge durch die BWB und den Bundeskartellanwalt ein. Die Amtsparteien zogen ihre Prüfungsanträge zurück, weil beide Zusammenschlussparteien zuvor ihre Zusammenschlussanmeldung zurückgezogen haben (siehe auch BWB/Z-1018).

Sollten die Zusammenschlussparteien zukünftig dasselbe oder ein ähnliches Zusammenschlussvorhaben verfolgen, so geht die BWB davon aus, dass dieses einer kartellgesetzlichen Prüfung, insbesondere der Prüfung einer dann gegebenen Anmeldepflicht, unterzogen wird. Diese Zurücknahme des Prüfungsantrages präjudiziert die BWB nicht in einem möglicherweise notwendigen Verfahren auf Prüfungs eines Zusammenschlusses desselben oder eines ähnlichen Erwerbsvorgangses.

Siehe dazu auch Zusammenschluss Styria/Moser Holding: Bundeswettbewerbsbehörde stellt Prüfungsantrag an das Kartellgericht


Pressedatum:
20.01.2010